1. News
  2. Panorama

Australien: Satellitenbilder zeigen Ausmaß der Buschfeuer

Fotos aus dem All : Satellitenbilder zeigen Ausmaß der Feuer in Australien

Die Feuer in Australien wüten weiter, ein Ende ist nicht in Sicht. Der Rauch ist mittlerweile bis nach Neuseeland gezogen. Auf Satellitenbildern und -videos ist das Ausmaß der Brände auch aus dem All zu sehen.

Seit mehr als zwei Monate wüten die Brände in Australien, 24 Menschen sind bislang ums Leben gekommen, auch zahlreiche Tiere. Tausende Menschen sind auf der Flucht, etwa sieben Millionen Hektar Land brannten nieder. Satellitenbilder, unter anderem des Copernicus Notfallmanagementdienstes (EMS), zeigen, welche Ausmaße die Feuer und die Rauchwolken mittlerweile angenommen haben.

Nach Angaben von Antti Lipponen, Forscher am Finnischen Meteorologischen Institut, hat die Rauchwolke eine Größe von 7,3 Millionen Quadratkilometer erreicht. Der Rauch ist mittlerweile bis nach Neuseeland und über den Südpazifik gezogen.

In New South Wales und Victoria - den bevölkerungsreichsten Staaten in Australien - lodern aktuell mehr als 200 Brände. Buschfeuer wüten auch in den Staaten Western Australia, South Australia und Tasmanien. Ein Ende ist nicht in Sicht. „Die Feuer brennen immer noch, und sie werden noch über Monate brennen“, sagte der australische Premierminister Scott Morrison an diesem Montag.

(mit Material von dpa)