Überraschung im Europark YouTuber stößt in Mailand auf frühere Phantasialand-Attraktion

Brühl · Bis zum Jahr 2006 war der Condor ein fester Bestandteil des Phantasialands in Brühl. Danach mussten sich die Fans des Fahrgeschäfts von der Kultattraktion verabschieden. Nun ist der Condor in einem anderen Park aufgetaucht.

 Ein Blick über die Themenwelt Klugheim im Phantasialand. (Archivfoto)

Ein Blick über die Themenwelt Klugheim im Phantasialand. (Archivfoto)

Foto: Phantasialand

Er war für 20 Jahre ein wesentlicher Bestandteil des Phantasialands: Der Condor wirbelte die Besucherinen und Besucher des Brühler Freizeitsparks in bunten Gondeln aus einer Höhe von 34 Metern durch die Lüfte. Hierbei bot das Fahrgeschäft den Passagieren nicht nur einen ordentlichen Adrenalin-Kick, sondern auch einen guten Blick über das Gelände.

Im Jahr 2006 war dann jedoch Schluss für den Condor – zumindest in Deutschland. Der Youtuber „FunTime Arena“ ist nämlich bei einem Besuch des italienischen Europarks in Mailand auf die Kult-Attraktion gestoßen: „Für den ein oder anderen einfach nur ein ganz normaler Turm, für den anderen Kindheit“, sagt er.

Fahrt auf dem Condor verläuft nun anders

Tatsächlich ist das ehemalige Phantasialand-Fahrgeschäft auf den ersten Blick auch nicht unbedingt wiederzuerkennen: Weil die alten Gondeln zwischenzeitlich ausgetauscht wurden, dient der Condor nun als Kettenkarussell. Wer besonders waghalsig ist, kann die Fahrt auch in einem Käfig im Stehen antreten. Die Condor-Figur thront indes weiter auf dem Fahrgeschäft.

Der YouTuber Ben will sich im Video gemeinsam mit Begleiter Stefan seiner Höhenangst stellen – die beiden wagen eine Fahrt im Stehen. „Krasser Shit auf jeden Fall“, urteilt er danach. Noch eine Runde müsse es aber nicht sein.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort
Die Faxen dicke
Glosse zur Bürokratie in Deutschland Die Faxen dicke