1. News
  2. Panorama

Freizeitpark im Sauerland: Frau bei Unfall an Rodelbahn im "Fort Fun" schwer verletzt

Freizeitpark im Sauerland : Frau bei Unfall an Rodelbahn im "Fort Fun" schwer verletzt

An der Rodelbahn im Freizeitpark "Fort Fun" ist eine Frau ungebremst in einen Rollschlitten gefahren und schwer verletzt worden. Im vergangenen Jahr hatte ein Kind dort sein Bein verloren.

Bei einem Unfall auf der Rodelbahn im "Fort Fun" ist am Sonntag eine Frau schwer verletzt worden. Die 39-Jährige aus Paderborn wurde mit einem Rettungshubschrauber aus dem Freizeitpark im Sauerland in eine Klinik geflogen.

Wie die Polizei mitteilt, war die Frau mit ihrer Familie gegen 13.30 Uhr auf der Rodelbahn unterwegs, als es zu einem schweren Zusammenstoß kam. Im Ausstiegsbereich prallte sie nahezu ungebremst in den bereits stehenden Rollschlitten, aus dem ihr 37 Jahre alter Ehemann gerade ausstieg. Der Mann wurde leicht verletzt.

Kurz nach dem Unfall kam es der Polizei zufolge zu einer Auseinandersetzung zwischen Familienangehörigen und Mitarbeitern des Freizeitparks, bei dem jedoch niemand verletzt wurde. Die Rodelbahn konnte nach kurzer Zeit ihren Betrieb wieder aufnehmen, die Polizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Im vergangenen Jahr hatte ein Zwölfjähriger bei einem schweren Unfall auf der Rodelbahn sein Bein verloren. Die Rodelbahn blieb danach einige Zeit geschlossen, einen Fehler an der Anlage hatten Experten bei ihren Ermittlungen nicht festgestellt.