Frau lebte mit Leiche - Wieder auf freiem Fuß

Berlin · Mit einer zerstückelten Leiche hat eine Frau in Berlin mehrere Monate lang die Wohnung geteilt. Als Entrümpler in der meterhoch vermüllten Wohnung die Knochen fanden, nahm die Polizei die 52-Jährige vorübergehend fest. Am Montag setzten die Beamten die frühere Lebensgefährtin des Toten wieder auf freien Fuß.

Die 52-Jährige hatte nach Polizeiangaben den Verdachtzurückgewiesen, ihren Lebensgefährten getötet zu haben. Der Körpersei zerteilt worden. "Ein Tötungsdelikt konnte aber bei dergerichtsmedizinischen Untersuchung weder ausgeschlossen nochfestgestellt werden", hieß es bei der Polizei. Der 55 Jahre alteMieter starb laut Polizei vor etwa einem Jahr.

Die ehemalige Lebensgefährtin wurde am Sonntag wegen desTatverdachts der Tötung festgenommen. Sie wurde verhört undmedizinisch untersucht. Ein psychologisches Gutachten habe gezeigt,dass eine Unterbringung in einer psychiatrischen Einrichtung nichtnotwendig sei, erklärte die Polizei. Die Staatsanwaltschaft habezudem entschieden, sie nicht dem Ermittlungsrichter vorzuführen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
60 Jahre Oberwasser
Die Schwimmflügel feiern Geburtstag 60 Jahre Oberwasser
Zum Thema
Aus dem Ressort