1. News
  2. Panorama

Game of Thrones: Starbucks-Becher in Folge aufgetaucht

Starbucks-Becher aufgetaucht : Netz diskutiert über Panne bei "Game of Thrones"

Die finale Staffel der Erfolgsserie "Game of Thrones" läuft über die TV-Bildschirme. Nach der vierten Folge ist im Netz neben der Handlung auch ein kleines Detail Thema. Dieser Text enthält keine Spoiler.

Auf kaum eine neue Serienstaffel haben Fans in den vergangenen Monaten so sehr gewartet, wie auf das Finale von "Game of Thrones". In der Nacht zu Montag lief die vierte Folge der achten Staffel. Sie lässt die Nutzer im Netz neben der Handlung vor allem über ein Detail diskutieren und schmunzeln: Vor Drachenkönigin Daenerys steht in einer Szene neben Wein, Kerzen und Essen ein Coffee-to-go-Becher von Starbucks auf dem Tisch.

Viele Fans nehmen das Missgeschick mit Humor, andere kritisieren, dass ein solcher Fehler bei einer Produktion wie "Game of Thrones" überhaupt passieren. "Es muss doch möglich sein, die Aufnahmen vernünftig zu kontrollieren", schreibt ein Nutzer auf Twitter. Wiederum andere glauben derweil nicht an ein Missgeschick: Sie sehen vielmehr eine geschickte Werbeplatzierung - die Serie müsse sich ja schließlich finanzieren.

"Game of Thrones"-Produktionsleiterin Bernie Caulfield bestätigte am Montag in einem Radio-Interview, dass der Becher versehentlich mitgefilmt worden sei. Auch der offizielle Twitter-Account der Serie witzelt mit: „Der Latte, der in der Folge auftauchte, war ein Fehler. Daenerys hatte Kräutertee bestellt.“ Die Fantasy-Saga spielt in einer vom Mittelalter inspirierten Welt. Mit der derzeitigen Ausstrahlung der achten Staffel findet sie ihren Abschluss.

(Mit Inhalten von dpa)