1. News
  2. Panorama

Kentucky Fried Chicken: Mann isst mit Trick ein Jahr umsonst

Cleverer Trick : Mann ergaunert sich ein Jahr kostenloses Fast-Food

Ein 27-jähriger Student aus Südafrika hat sich auf äußerst trickreiche Weise ein Jahr lang kostenloses Fast-Food ergaunert. Zu diesem Zweck legte er besonders viel Wert auf sein Äußeres.

Ein Student aus Südafrika hat vermutlich den Traum eines jeden Fast-Food-Fans gelebt: Wie die britische Zeitung "Metro" berichtet, speiste der 27-Jährige ein Jahr lang gratis bei Kentucky Fried Chicken (KFC). Dazu besuchte er unterschiedliche Filialen und zeigte sich äußerst trickreich.

Der Student gab vor, für das Qualitätsmanagement zu arbeiten. Jedes Mal präsentierte er daraufhin seinen gefälschten Ausweis und behauptete, er wolle die Verarbeitung der Hühnchen überprüfen und wissen, ob alles mit rechten Dinge zugeht. Dazu gehörten selbstverständlich auch regelmäßige Geschmackskontrollen.

Der Student legte offenbar viel Wert auf sein Äußeres - zumeist habe er einen Anzug getragen. Immer wieder sei er in einer Limousine erschienen. Ein Bekannter, der als Fahrer arbeitet, habe ihm diesen Gefallen getan. Die Masche funktionierte. Den Respekt der Mitarbeiter hatte der Student jedenfalls: "Immer, wenn er das Restaurant betreten hat, haben wir unser Bestes gegeben, um nicht schlecht aufzufallen", sagte ein Angestellter später. Und die Mitarbeiter machten ihren Job augenscheinlich mehr als gut, immerhin war der falsche Qualitätsprüfer stets zufrieden mit seinem kostenlosen Mahl.

Ein Jahr lang war die Masche erfolgreich. Nach unzähligen Chicken Wings und Burgern wurde der 27-Jährige nun jedoch überführt. Er sitzt mittlerweile hinter Gittern. Doch noch bevor er sich vor Gericht zu verantworten hat, wird er in den sozialen Medien bereits als Held gefeiert. Ein Nutzer kommentiert etwa, KFC hätte dem fleißigen Studenten den Job als Qualitätsmanager längst anbieten sollen.