1. News
  2. Panorama

Kunstaktion fürs Klima: Kinder aus Eis schmelzen an englischer Küste

Kunstaktion fürs Klima : Kinder aus Eis schmelzen an englischer Küste

In der Nähe von Liverpool habe Künslter am Montag ein Zeichen für das Klima gesetzt und kleine Eisskulpturen schmelzen lassen. Kinder hielten dabei Schilder berühmter Politiker in die Höhe.

Bei frühsommerlichem Wetter haben Künstler an der nordenglischen Küste in der Nähe von Liverpool am Montag Eisskulpturen in Form von Kindern aufgestellt. Die gefrorenen Figuren sollten noch am Nachmittag vom Meer weggespült werden, wie die britische Nachrichtenagentur PA berichtete. Neben den kleinen, schmelzenden Eiskindern standen am Montag echte Kinder und Eltern mit Schildern, auf denen etwa „Merkel“, „Trudeau“ oder „Macron“ zu lesen war - ein Appell an die Regierungschefinnen und -chefs, effizientere Klimaschutzmaßnahmen zu ergreifen.

Claire Wardley von der Organisation Sand In Your Eye, die mit rund 100 Freiwilligen die Installation aufgebaut hatte, sagte: „Die 26 Eisskulpturen von Kindern sind eine Metapher für die Zerbrechlichkeit der Zukunft von jungen Menschen angesichts des Klimawandels, eine Metapher für schmelzende Polarkappen und steigende Meeresspiegel.“

An dem Strand in Wallasey waren außerdem die Worte COP26 und „Make a plan for our future“ (deutsch: „Macht einen Plan für unsere Zukunft“ im Sand zu lesen. Die UN-Weltklimakonferenz COP26 soll im November im schottischen Glasgow stattfinden, nachdem sie im vergangenen Jahr wegen der Corona-Pandemie verschoben worden war.

(dpa)