1. News
  2. Panorama

Kleinste Gemeinde in Deutschland liegt in der Eifel

Ruppichteroth dagegen eine Metropole : Deutschlands kleinste Gemeinde liegt in der Eifel

Eine Hallig in der Nordsee hat ihren Spitzenplatz in die Eifel abgeben müssen. Dort liegt nämlich laut Statistischem Bundesamt die kleinste Gemeinde des Landes.

Meterhohe Wellen, stürmischer Wind und das Wechselspiel der Gezeiten. Wenn man an Deutschlands kleinste Gemeinde denkt, landet man mit seinen Ideen unweigerlich auf dem kleinen Hügel einer Hallig im Wattenmeer, wo in wenigen Häusern lediglich ein paar Menschen zusammenleben. So die Vergangenheit.

Laut einer Mitteilung des Statistischen Bundesamtes befindet sich die kleinste Gemeinde der Republik zum Jahresende 2021 nicht mehr im Norden, sondern nahe der luxemburgischen Grenze und trägt den Namen Dierfeld. Der Ort entstand aus einem ehemaligen Jagdhaus der Grafen von Manderscheid. Heute befinden sich Hof und Land mit eigenem Gemeinderat in dritter Generation im Privatbesitz der Familie Greve-Dierfeld und gehört zur Verbandsgemeinde Wittlich-Land. Schon vor zwei Jahren stand der Eifel-Ort mit an der Spitze des Rankings.

Keine Handvoll Menschen

Lediglich neun Menschen zählen sich als Dierfelder - sieben Männer und zwei Frauen bei einer Fläche von 1,55 Quadratkilometer. Zwischen Wäldern und Wiesen liegt der Ort immerhin in direkter Nähe zur Autobahn 1 und ist im Vergleich zu einer Hallig mitten im Leben.

Zweitkleinste Gemeinde blieb wie bereits ein Jahr zuvor Wiedenborstel in Schleswig-Holstein. In der Ortschaft im Kreis Steinburg lebten Ende vergangenen Jahres elf Einwohnerinnen und Einwohner. Die kleinste Gemeinde des Jahres 2020 landete dieses Mal auf Platz drei: Gröde auf der gleichnamigen Hallig brachte es zum Jahresende 2021 auf zwölf Bewohnerinnen und Bewohner. Ende 2020 waren dort noch elf Personen gemeldet gewesen.

Ruppichteroth wirkt wie eine Weltstadt

In Nordrhein-Westfalen musste die Gemeinde Dahlem im Kreis Euskirchen ihre rote Laterne an die Stadt Heimbach im Kreis Düren abgeben. Beide Kommunen befinden sich in der Eifel, liegen nur knapp 25 Kilometer Luftlinie auseinander und sind touristisch eine Reise wert.

Im Vergleich zu Dierfeld sind beide Gemeinden mit rund mehr als 4000 Einwohnern schon gefühlt Großstädte. Die kleinste Gemeinde im Rhein-Sieg-Kreis ist übrigens Ruppichteroth mit etwa 10.500 Einwohnern. Im Vergleich zu den Spitzenreitern dieses Rankings erscheint Ruppichteroth wie eine Metropole.