1. News
  2. Panorama

Kommt ein Asteroid geflogen ...

Kommt ein Asteroid geflogen ...

Erdlinge, seid tapfer: Unser Planet bekommt heute Besuch von einem kosmischen Schwergewicht. In nur gut dreifacher Mondentfernung rast ein Asteroid an der Erde vorbei.

Was ist daran neu, mögen Sie jetzt sagen, das passiert doch ständig, oder? Nicht ganz. Denn diesmal handelt es sich nicht um einen dieser kleinen 20- oder 30-Meter-Brocken, die gewöhnlich an der Erde vorbeischrammen. Astronomen schätzen den Durchmesser der heranrasenden "Bombe" aus dem All auf mindestens einen halben Kilometer.

"Der Einschlag eines solchen Asteroiden könnte ein Land wie Deutschland komplett zerstören", sagt Alan Harris vom Zentrum für Luft- und Raumfahrt. Wie schnell sich da der Blick auf manches Problem ändert! Gefahr soll zwar keine bestehen, denn der Asteroid mit dem sperrigen Namen 2004 BL 86 segelt in 1,2 Millionen Kilometern Entfernung an unseren Fenstern vorbei.

Nach kosmischen Maßstäben zwar fast ein Streifschuss. Nach Normalo-Empfinden aber doch gefühlte Lichtjahre entfernt. So viel Glück haben wir Erdlinge nur nicht immer. Erst vor knapp zwei Jahren explodierte über dem russischen Tscheljabinsk ein Asteroid, dessen Druckwelle 1600 Menschen verletzte.

Ganz wehrlos ist die Menschheit bei einem drohenden Einschlag dabei nicht. Wenn ein Asteroid auf Kollisionskurs frühzeitig entdeckt wird, kann man ihm eine Raumsonde entgegenschicken und ihn von seiner Bahn ablenken, erklärt Harris. Die Zündung einer Atombombe, um den kosmischen Aggressor zu verscheuchen, wäre für ihn wirklich nur die allerletzte Möglichkeit. Uffz, da sind wir beruhigt.

Die Reaktionen aus den sozialen Netzwerken:

[View the story "Asteroid rast knapp an Erde vorbei" on Storify]