1. News
  2. Panorama

Zusammenarbeit mit "The Botanicals": Lidl nimmt Cannabis-Produkte ins Sortiment auf

Zusammenarbeit mit "The Botanicals" : Lidl nimmt Cannabis-Produkte ins Sortiment auf

Die Supermarktkette Lidl erweitert in der Schweiz ihr Sortiment. Neu im Regal: zwei Cannabis-Produkte. Lidl kooperiert dafür mit dem Startup "The Botanicals".

Käse, Obst, Wurst, Haushaltswaren und neuerdings erstmals auch Cannabis-Produkte finden Kunden in schweizerischen Lidl-Märkten. In Zusammenarbeit mit dem Startup "The Botanicals" bietet die Kette Produkte mit Cannabidiol (CBD) an. CBD ist ein Inhaltsstoff der Hanfpflanze, wobei die legal anbaubaren Sorten nur sehr geringe Mengen des berauschenden Stoffes THC enthalten. Die Schweiz ist für ihre verhältnismäßig liberale Drogenpolitik bekannt - Produkte, die weniger als ein Prozent THC enthalten, dürfen legal vertrieben werden.

Die in den Lidl-Produkten verarbeiteten Pflanzen stammen laut Pressemitteilung ausschließlich aus der Schweiz. "Die Pflanzen werden in teilautomatisierten Gewächshäusern und eigens dafür eingerichteten Indooranlagen gezüchtet", heißt es in der Mitteilung. Der Hersteller setze auf eine nachhaltige Agrarwirtschaft und verzichte gänzlich auf die Zugabe von chemischen, synthetischen oder genveränderten Stoffen.

Die Hanfblüten, die als Tabakersatz produziert werden und zum Selberdrehen konzipiert sind, stehen seit dem 19. April in einer 1,5 Gramm Schachtel zum Preis von knapp 18 Schweizer Franken und einem 3 Gramm Beutel für rund 20 Schweizer Franken in den Lidl-Filialen in der Deutschschweiz und in der Romandie.