1. News
  2. Panorama

Vor Gericht schuldig bekannt: Londoner Polizisten machten Selfie mit Mordopfern

Vor Gericht schuldig bekannt : Londoner Polizisten machten Selfie mit Mordopfern

Zwei Polizeibeamte aus London haben sich schuldig bekannt, am Tatort Fotos von Mordopfern gemacht und diese auf Whatsapp geteilt zu haben. Der Mordfall hatte für großes Aufsehen gesorgt.

Wie die britische Nachrichtenagentur PA am Dienstag berichtete, gaben die beiden 47 und 33 Jahre alten Beamten vor Gericht zu, Fotos von zwei ermordeten Frauen gemacht zu haben, die im vergangenen Jahr in einem Park in London gefunden wurden. Darunter auch ein Selfie mit den Getöteten im Hintergrund.

Der Doppelmord hatte großes Aufsehen erregt. Der Täter, ein 19 Jahre alter Mann, hatte die beiden Schwestern ermordet, um einen angeblichen Pakt mit dem Teufel zu erfüllen, durch den er sich einen Lottogewinn erhoffte. Die Leichen versteckte er in einem Gebüsch. Er wurde zu einer lebenslangen Gefängnisstrafe mit einer Mindesthaftzeit von 35 Jahren verurteilt.

Die beiden Polizisten, die eigentlich den Fundort der Leichen hätten bewachen sollen, müssen nun ebenfalls mit Haftstrafen rechnen, wie der Vorsitzende Richter am Dienstag laut PA deutlich machte.

(dpa)