1. News
  2. Panorama

Magdeburg: 34-Jährige springt vor einfahrenden Zug

Vorfall am Magdeburger Hauptbahnhof : 34-Jährige springt wegen verlorenem Schlüssel vor einfahrenden Zug

Wegen eines verlorenen Schlüssels und Kopfhörern hat sich eine 34-Jährige am Hauptbahnhof in Magdeburg in Gefahr begeben. Die Gegenstände waren ihr ins Gleisbett gefallen, woraufhin sie vor einen einfahrenden Zug auf die Schienen sprang.

Am Hauptbahnhof in Magdeburg hat sich am vergangenen Sonntag, 4. Oktober, ein Beinaheunfall mit glücklichem Ende ereignet. Eine 34-jährige Frau stand gegen 15.30 Uhr auf dem Bahnsteig 5, als ihr ein Schlüssel und Kopfhörer ins Gleis fielen. Daraufhin sprang sie auf die Schienen, um die beiden Gegenstände wiederzuholen.

Zur selben Zeit fuhr eine Regionalbahn mit geringer Geschwindigkeit in den Bahnsteig ein. Der Fahrer hatte die Frau allerdings entdeckt und gab ein Achtungssignal ab. Da der Zug nur langsam unterwegs war, war keine Schnellbremsung nötig.

Die Reisende konnte rechtzeitig zurück auf den Bahnsteig klettern und sich in Sicherheit bringen. Die Polizei nahm den Sachverhalt auf und belehrte die 34-Jährige über die Gefahr, in die sie sich begeben hatte. Die unter Schock stehende Frau wurde zunächst von einem Notarzt betreut, konnte dann aber ihre Reise fortsetzen. Gegen sie wurde eine Ordnungswidrigkeitsanzeige gestellt.

(ga)