1. News
  2. Panorama

Gefährliche Aktion in Leverkusen: Mann lädt Kontrahent nach Streit auf Motorhaube auf

Gefährliche Aktion in Leverkusen : Mann lädt Kontrahent nach Streit auf Motorhaube auf

Wegen eines vorangegangenen Streits hat ein Mann in Leverkusen einen anderen auf die Motorhaube seines Autos aufgeladen. Sein Führerschein und sein Fahrzeug wurden beschlagnahmt.

Offenbar auf Grund eines vorangegangenen Streits hat ein 51-jähriger Leverkusener am Freitagabend in Leverkusen-Quettingen einen "gleichwohl gefährlichen, wie filmreifen Stunt" mit seinem Mercedes hingelegt, wie die Polizei Köln am Montag mitteilte.

Nach dem zunächst verbalen Streit setzte sich der 51-Jährige gegen 21.30 Uhr in sein Auto, startete den Motor und fuhr los. Er erfasste den Fußgänger, der auf die Motorhaube aufgeladen wurde.

Laut der Pressemitteilung der Polizei sagte der Geschädigte: "Der hat mich aufgeladen und ist mit mir auf der Motorhaube weitergefahren. Ich konnte mich mit aller Kraft am Auto festhalten". Erst als der Fahrer den Motor abwürgte, konnte der Mann von der Motorhaube absteigen.

Die Polizisten beschlagnahmten den Führerschein und das Fahrzeug des Beschuldigten und leiteten die Ermittlungen wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ein. Der Geschädigte wurde leicht verletzt.