Abgeführt unter Applaus Der letzte große Mafia-Boss der Cosa Nostra ist gefasst

Palermo/Rom · Matteo Messina Denaro war auf der Flucht. Seit 30 Jahren. In einer Privatklinik in Palermo ist seine Flucht beendet: Carabinieri nehmen den letzten großen Boss der sizilianischen Cosa Nostra fest. Die Liste seiner Verbrechen ist lang.

 Carabinieri führen Matteo Messina Denaro ab.

Carabinieri führen Matteo Messina Denaro ab.

Foto: AP/Carabinieri

Das Phantom ist gefasst. 30 Jahre lang hat es gedauert, bis die italienische Polizei den inzwischen meistgesuchten Mafiaboss der sizilianischen Cosa Nostra festnehmen konnte. Am Montagmorgen griffen die Carabinieri in Palermo zu. Matteo Messina Denaro, der letzte sogenannte Superboss der Cosa Nostra, hatte sich in die La-Maddalena-Privatklinik zur Behandlung begeben.