1. News
  2. Panorama

Warnapp-Betreiber vereinbaren Austausch: Nina, Katwarn und Biwapp werden vereinheitlicht

Warnapp-Betreiber vereinbaren Austausch : Nina, Katwarn und Biwapp werden vereinheitlicht

Die Betreiber der drei in Deutschland existierenden Warnapps für die Bevölkerung tauschen ab sofort ihre Gefahrenmeldungen aus. Das teilte das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) am Montag in Bonn mit.

Demnach werden die offiziellen Warnmeldungen der drei Systeme Nina, Katwarn und Biwapp nun untereinander geteilt und parallel verbreitet. Die Gefahrenabwehr in Deutschland komme durch die Vereinheitlichung einen "großen Schritt" voran, erklärte das BBK.

Über die kostenlosen Warnapps erhalten Smartphonenutzer amtliche Gefahrenmeldungen der Behörden, auch ein Versand an ältere Handys per SMS oder E-Mail ist möglich. Das BBK betreibt das System Nina, über das Warnungen des Bundes verbreitet werden. Daneben existieren die Systeme Katwarn und Biwapp, die vor allem von Ländern und Gemeinden für Gefahrenhinweise der örtlich zuständigen Behörden genutzt werden.