Wegen Fremdkörpern Penny und Rewe rufen Wiener Würstchen zurück

Köln · Penny und Rewe rufen Wiener Würstchen von Mühlenhof zurück. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich in einzelnen Würstchen Fremdkörper befinden. Wir geben einen Überblick über betroffene Produkte.

Die Firma OVO-Vertriebs-GmbH aus Köln ruft aus Gründen des Verbraucherschutzes vorsorglich die folgenden Produkte zurück:

Penny Märkte

  • 400g Packung Wiener Würstchen von Mühlenhof mit den Mindesthaltbarkeitsdaten: 2. Februar 2019 und 3. Februar 2019
  • 320g Packung von Mühlenhof QS Mini Wiener mit den Mindesthaltbarkeitsdaten: 6. Februar 2019 und 7. Februar 2019
  • 400g Mühlenhof QS Schinkenbockwurst, Mindesthaltbarkeitsdatum 2. Februar 2019 bis 4. Februar 2019

Rewe

  • Bockwurst, angeboten an der Bedientheke im Angebotszeitraum von 15. Januar bis 24. Januar 2019
  • JA! QS Mini Wiener, 320g Mindesthaltbarkeitsdatum: 5. Februar 2019

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich in einzelnen Würstchen kleine schwarze Kunststoffteile von einem bis zwei Millimeter Größe oder Stücke eines Metallclips befinden können. Von dem Verzehr der genannten Produkte wird daher dringend abgeraten. Produkte mit abweichenden Mindesthaltbarkeitsdaten sind nicht betroffen.

Das Unternehmen hat bereits reagiert und die betroffene Ware aus dem Verkauf nehmen lassen. Kunden können die Produkte im jeweiligen Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort