1. News
  2. Panorama

Kammermusikfestival in Bantry: Qual der Wahl

Kammermusikfestival in Bantry : Qual der Wahl

Trotzig und siegesbewusst und auch ein wenig verträumt schaut er von seinem Podest herunter, der große irische Freiheitskämpfer Wolfe Tone, der während der Französischen Revolution mit Hilfe einer französischen Flotte in der einsamen Bantry Bay im Südwesten Irlands landen wollte, um von hier aus die britische Fremdherrschaft über Irland zu beenden.

Diese Donquichotterie schlug aus vielen Gründen fehl, auch deswegen, weil Richard White, der in dem feudalen "Bantry House" residierte, die britischen Truppen alarmierte. Er wurde dafür zum Earl of Bantry erhoben. Wolfe Tone aber konnte seiner Hinrichtung durch den verhassten Feind nur durch Selbstmord entgehen.

Die Familie White, die noch immer im Besitz des Herrenhauses und des Titels ist, hat das prachtvolle Bantry House mit seinen großzügigen Räumen und seinem kunstvoll gepflegten, italienischen Garten jetzt für das "West Cork Chamber Music Festival" geöffnet, dessen intime Atmosphäre, ungemein weitgefächerte Programmgestaltung und bizarre Entstehungsgeschichte ihresgleichen suchen. Der in Indien geborene, mit einer Irin verheiratete Engländer Francis Humphrys, der lange Zeit auf einer kleinen Farm im County Cork lebte, hatte vor etwa 20 Jahren die Idee, ein Festival in Bantry zu gründen. Was am Anfang nur ein Traum war, wurde schnell Realität. Dem Mut und der Risikobereitschaft seines Gründers ist es zu verdanken, dass Bantry längst eine begehrte Adresse für Musiker in aller Welt geworden ist.

Man weiß die idealen Gegebenheiten zu schätzen, die traumhaft schöne Landschaft, das Musizieren in verschiedensten Gruppierungen in echter Kammermusik-Atmosphäre und nicht zuletzt: das außerordentlich engagierte, für Experimente jeder Art offene Publikum. Das hat das Borodin Quartett ebenso angelockt wie die Violinvirtuosin Tanja Becker-Bender, die Komponisten Jörg Widmann und Thomas Larcher und viele andere. In diesem Jahr sind der Cellist Alban Gerhardt, das Dänische Streichquartett und die Geigerin Carolin Widmann die Stars des Festivals.

Und wie kann das einem Farmer, einem in Sachen Festival-Organisation unerfahrenen Francis Humphrys gelingen, so herausragende Musiker nach Bantry zu verpflichten? Er weiß es eigentlich selbst nicht, sagt er im Interview: "Das Ausarbeiten der Programme, mit Agenturen und Künstlern zu verhandeln, das war alles neu für mich. Schließlich hatte ich zwanzig Jahre lang auf einem Berg gesessen und Kühe gemolken."

Was waren die Höhepunkte des diesjährigen Festivals? Die Antwort fällt schwer, denn fast alle 69 Konzerte waren hochkarätig besetzt. Und doch stechen einige Aufführungen hervor: Carolin Widmann, die sich mehrmals als wundervolle Kammermusikerin einbringen konnte, begeisterte auch mit den aberwitzig schwierigen und inhaltstiefen "etudes I - III für solovioline" ihres Bruders Jörg.

Das Konzert mit den beiden Viola- und den drei Violinsonaten von Johannes Brahms in der nuancenreichen und doch auch hochemotionalen Interpretation von Simon Crawford-Phillips (Klavier) und Lawrence Power (Violine und Viola) zu hören, war ein ganz besonderes Ereignis. Und wer gerne auf Raritätensuche geht, der konnte mit dem Klavierquintett des früh verstorbenen, genialen Liszt-Schülers Julius Zarebski ein wundervolles Werk entdecken, das von Philippe Cassard und dem Dänischen Streichquartett zu vitalem Leben erweckt wurde.

Oder sind nicht doch die "Late Night Concerts" die Höhepunkte, die an jedem Festival-Abend um 22.30 Uhr in der von Kerzen beleuchteten Bibliothek des Bantry House stattfinden? Kann man den Tag besser beenden als mit einem Beethoven Streichquartett oder dem Brahms Klarinettenquintett? Mit dem Dänischen, dem Doric oder Zemlinsky Quartett und Julian Bliss (Klarinette)?

In Bantry muss man die Kunst des Auslassens beherrschen, denn an jedem der neun Festival-Tage werden zwischen morgens um 10 und Mitternacht bis zu neun attraktive Veranstaltungen geboten. Aber die Verlockungen, alles hören zu wollen, sind groß!

Das nächste "West Cork Chamber Music Festival" in Bantry findet vom 26. Juni bis 4. Juli 2015 statt. www.westcorkmusic.ie. Tel. +353 (0) 275 2788.