1. News
  2. Panorama

Rechtsextremismus in Deutschland: 475 Menschen per Haftbefehl gesucht

Zahl seit 2014 deutlich gestiegen : 475 Rechtsextremisten werden per Haftbefehl gesucht

Derzeit wird in Deutschland nach 475 Rechtsextremisten per Haftbefehl gesucht. Damit ist die Zahl seit Beginn der Erhebung deutlich angestiegen. Zum Teil werden bei den Gesuchten terroristische Untergrundaktivitäten vermutet.

Einem Medienbericht zufolge wird in Deutschland nach 475 Rechtsextremisten per Haftbefehl gesucht. Wie aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linken im Bundestag hervorgeht, die der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ vorliegt, ist diese Zahl seit Beginn der Erhebung 2014 deutlich gestiegen. Das sei brisant, weil zumindest bei einigen Gesuchten terroristische Untergrundaktivitäten vermutet würden wie bei der Terrorgruppe NSU, die zwischen 2000 und 2007 zehn Menschen ermordete.

Im Jahr 2014 seien nur 253 Rechtsextremisten zur Fahndung ausgeschrieben gewesen, berichtet die Zeitung. Als Grund für den Anstieg gälten die zahlreichen Angriffe auf Asylbewerberheime nach 2015. Zumeist fahnde die Polizei nach den Rechtsextremisten wegen Gewalttaten (125 Personen), darunter Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. 109 Verdächtige würden wegen eines politisch motivierten Delikts wie Volksverhetzung, Beleidigung und Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen gesucht, einer wegen eines Terroraktes.

(epd)