1. News
  2. Panorama

Autokorso in Moskau: Russische Fans feiern Sieg gegen Saudi-Arabien mit Bär im Auto

Autokorso in Moskau : Russische Fans feiern Sieg gegen Saudi-Arabien mit Bär im Auto

Russische Fans feiern den WM-Auftaktsieg ihrer Mannschaft mit einem Autokorso. Im Cabrio mit dabei: Ein dressierter, Trompete spielender Braunbär. Tierschützer weltweit sind entsetzt.

Die Stimmung bei den russischen Fans ist euphorisch, mit einem 5:0 hatte im WM-Auftaktspiel gegen Saudi-Arabien wohl kaum jemand gerechnet.

Vor allem in der Hauptstadt ist buchstäblich "der Bär los". Ein Video von einem Autokorso in der Moskauer Innenstadt macht im Netz die Runde. Darin zu sehen ist ein mit Fahnen geschmücktes, offenes Gefährt, auf dessen Rücksitz ein ausgewachsener Braunbär sitzt.

Auf Kommando des offensichtlich neben ihm sitzenden Trainers, spielt das Tier vermeintlich auf einer Trompete, winkt und macht sonstige Kunststückchen.

Im Netz zeigen sich nicht nur Tierschützer entsetzt und sprechen von Tierquälerei. Erst vor wenigen Wochen sorgte ein ähnlicher Fall für Empörung. Da hatte ein russischer Drittliga-Club einen Braunbären zur Belustigung der Zuschauer mit ins Stadion gebracht, der dem Schiedsrichter den Ball übergeben und anschließend die Fans "anfeuern" musste.

Auch damals hatte die Aktion einen Shitstorm im Netz und einen Aufschrei bei Tierschutzorganisationen ausgelöst. Offenbar mit wenig Erfolg.