1. News
  2. Panorama

In Schwangau: „Schlittschuhstreife“ kontrolliert Ausflügler auf zugefrorenem See

In Schwangau : „Schlittschuhstreife“ kontrolliert Ausflügler auf zugefrorenem See

Wegen eines großen Andrangs hat die Polizei in Schwangau auf Schlittschuhen die Einhaltung der Corona-Regeln kontrolliert.

Nach einem großen Andrang von Ausflüglern am zugefrorenen Schwansee im Allgäu hat die Polizei dort am Mittwoch auf Schlittschuhen die Einhaltung der Corona-Regeln kontrolliert. Anzeigen wegen Verstößen habe es nicht gegeben, sagte ein Polizeisprecher. „Es ist bei Ansprachen und Ermahnungen geblieben.“ Geahndet wurden demnach aber 40 Verstöße durch Falschparker an der Zufahrtsstraße in der Gemeinde Schwangau.

Anlass für die ungewöhnliche Kontrolle war demnach der große Andrang von Erholungssuchenden am Dienstag. Schätzungsweise mehrere Hundert Menschen seien auf dem Eis unterwegs gewesen, teilte die Polizei mit. Darunter seien auch Eishockey-Teams gewesen, obwohl die Ausübung von Mannschaftssportarten im Amateurbereich derzeit verboten ist. „Heute waren zwar ebenfalls Menschen in entsprechender Ausrüstung unterwegs“, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Spiele musste die „Schlittschuhstreife“ demnach aber nicht abbrechen.

(dpa)