1. News
  2. Panorama

Siegen: Einbrecher schippt Streusalz auf Schubkarre

Kurioser Fall : Einbrecher schippt Streusalz auf Schubkarre

Ungewöhnlicher Fall aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein: Ein Einbrecher hat dort bei milden Temperaturen Streusalz in eine Schubkarre geschippt. Der Polizei lieferte der 53-Jährige eine kuriose Ausrede.

Tagsüber waren es über 20 Grad, in der Nacht zum Freitag hat ein Einbrecher in Hilchenbach im Kreis Siegen-Wittgenstein dennoch Streusalz in eine Schubkarre geschippt. Wie die Polizei mitteilte, hatte ein Zeuge den Mann bei der Aktion im örtlichen Bauhof beobachtet.

Als die Polizei eintraf, ließ der 53-Jährige seine Beute stehen und rannte davon. Die Polizisten holten ihn ein und bekamen eine kuriose Begründung zu hören: Demnach sagte der Mann, er habe das Salz mitnehmen wollen, da es bis zum Winter schlecht werden könnte. „Der 53-Jährige erhielt einen Platzverweis, eine Strafanzeige sowie genügend Zeit, sich bis zum nächsten Wintereinbruch legal mit Streusalz einzudecken“, so die Polizei.

(dpa)