1. News
  2. Panorama

Pfingsten treten viele Corona-Lockerungen in Kraft. Aber das Wetter trübt die Feierlaune: Tiefs Marco und Nathan verlängern die Ausgangssperre

Pfingsten treten viele Corona-Lockerungen in Kraft. Aber das Wetter trübt die Feierlaune : Tiefs Marco und Nathan verlängern die Ausgangssperre

Endlich haben Freibäder und Biergärten wieder geöffnet. Aber die Wettervorhersage sieht für die Pfingstfeiertage eher trist aus. Ideen für den meteorologischen Lockdown.

Marco und Nathan sind es schuld. So heißen die Sturmtiefs, die über die Pfingstfeiertage für eine meteorologische Verlängerung der Ausgangssperre sorgen. Zumindest am Samstag fördert Marco pandemiekonformes Verhalten, indem er für die Region sowohl Regen und Sturm bei Tiefsttemperaturen um die neun Grad im Angebot hat. Statt dem ersten Glas im gerade eröffneten Biergarten droht ein weiterer Tag in Klausur.

Zur Feier der deutlich sinkenden Inzidenzen sind Staubsaugen, Socken sortieren oder Keller aufräumen natürlich keine Optionen. Vielleicht passt eher eine Gummistiefel-Wanderung durch die wiederbelebte Fußgängerzone. Wer die neue Freiheit ohne Rücksicht auf Verluste zelebrieren will, schwimmt ein paar Bahnen  in den frisch eröffneten Bonner Freibädern. Die Behördenanweisung „nur zur Sportausübung!“ kann mangels Sonne schließlich mit Leichtigkeit befolgt werden.

Keine Lust mehr auf Naturgewalten

Nach all den Waldspaziergängen der vergangenen Monate möchte sich aber vielleicht der eine oder andere nicht mehr den Naturgewalten aussetzen. Dann bleibt vielleicht noch, sich mit der Familie vor dem Computer noch einmal die NRW-Coronaschutzverordnung aufzurufen und ein heiteres Bußgeldraten zu veranstalten. Wer weiß, wie lange der Katalog noch gilt.

Ruhepause am Sonntag

Am Sonntag soll es eine kurze Ruhepause zwischen Marcos Abschied und Nathans Ankunft geben. Gut, die Geschäfte haben dann zu, aber vielleicht bleibt die eine oder andere Viertelstunde für den schnellen Kaffee auf der Restaurant-Terasse. Schließlich hat uns die Pandemie zur Bescheidenheit erzogen. Am Montag soll dann Nathan dafür sorgen, dass die Abstandsregeln ganz schnell wieder verschärft werden. Aber Lockerungen sind nie ausgeschlossen. Schließlich hat das Aprilwetter im Mai offenbar sogar die Wetter-Apps so aus dem Konzept gebracht, dass aus unerklärlichen Gründen trotz grauer Wolken auf dem Bildschirm im echten Leben doch die Sonne scheint.