1. News
  2. Panorama

Unglück auf Mittelmeerinsel: Vier Tote bei Flugzeugabsturz auf Korsika

Unglück auf Mittelmeerinsel : Vier Tote bei Flugzeugabsturz auf Korsika

Bei einem Flugzeugabsturz auf der Insel Korsika sind am Dienstag vier Menschen ums Leben gekommen. Das Kleinflugzeug verunglückte nahe des Flugplatzes Ghisonaccia.

Ein im südfranzösischen Cannes gestartetes Kleinflugzeug stürzte am Dienstagnachmittag im Osten der Mittelmeerinsel Korsika ab - keiner der vier aus Frankreich stammenden Insassen überlebte das Unglück. Die Feuerwehr hatte zunächst mitgeteilt, bei den Opfern handele es sich um Deutsche. Nun korrigierte sie ihre Angaben.

Wie die korsische Tageszeitung Corse Matin berichtet, sei das zweimotorige Flugzeug gegen 14.25 Uhr nahe des Flugplatzes Ghisunaccia in einem Weinanbaugebiet abgestürtzt. Bei den vier Todesopfern handele es sich laut den dortigen Behörden um zwei Männer und zwei Frauen aus dem Elsass. Auch ein Hund soll an Bord gewesen sein. Bei dem Piloten solle sich um einen erfahrenen Flugzeugführer gehandelt haben, der außerdem Chef eines Straßburger Unternehmens war.

Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Flugzeug in Flammen. "Die Opfer wurden aus dem Flugzeug geborgen", erklärte die Feuerwehr. Die Behörden leiteten Ermittlungen zur Unfallursache ein. Dem Flugplan zufolge sollte das Kleinflugzeug in Ghisonaccia landen. Die Gemeinde liegt an der Ostküste Korsikas auf halber Strecke zwischen Porto-Vecchio und Bastia. (mit Material von dpa/AFP)