1. News
  2. Panorama

Werbespot: E.T. kehrt nach 37 Jahren auf die Erde zurück

Emotionales Wiedersehen : E.T. kehrt nach 37 Jahren auf die Erde zurück

1982 erwärmte die Geschichte von E.T. und Elliott die Herzen vieler Kinozuschauer. 37 Jahre später kehrt der Außerirdische auf die Erde und zu seinem menschlichen Freund zurück - in einem vierminütigen Werbespot.

In Bestenlisten taucht der Film immer wieder auf, das Zitat „E.T. nach Hause telefonieren“ gehört zu den berühmtesten der Filmgeschichte: Mit der Geschichte um den Außerirdischen E.T., der sich mit dem zehnjährigen Elliott anfreundet, gelang Regisseur Steven Spielberg 1982 ein Riesenerfolg. Nun gibt es in dem Werbespot „A Holiday Reunion“ das emotionale Wiedersehen der beiden.

Zwei Kinder nähern sich ungläubig dem Schneemann im eigenen Garten, hinter dem rechts und links zwei Ärmchen hervorragen. Plötzlich kommt ein Alien hervor, die Kinder schreien, das Alien erwidert - wie im Film - den Schrei. „Elliott?“, fragt E.T. in Richtung des Jungen. Doch es sind Elliotts Kinder, die in diesem Fall E.T. entdecken.

Elliott, wieder gespielt von Henry Thomas, kommt in den Garten, schließt seinen früheren Freund in die Arme und stellt ihm seine Familie vor. Gemeinsam verbringen sie einige Zeit, in der das Alien auch die technologischen Errungenschaften der vergangenen Jahrzehnte ausprobiert. Mit zahlreichen Verweisen und Anspielungen auf den Film - von der ersten Begegnung mit dem Alien über den oscarprämierten Score von John Williams bis zur berühmten Fahrrad-Flug-Szene - dürfte der rund vierminütige Clip bei vielen nostalgische Gefühle hervorrufen.

In den USA wurde der Werbespot von Xfinity, einer Tochtergesellschaft des Technologieunternehmens Comcast, am 28. November ausgestrahlt. Nach einem Tag wurde das Video bereits mehr als 2,5 Millionen mal auf Youtube angeklickt.

Auch in Deutschland wird der Spot zu sehen sein. Sky, das ebenfalls zu Comcast gehört, strahlt eine zweiminütige Fassung aus. Die Geschichte bleibt trotz der Kürzungen gleich, in der deutschen Fassung ist jedoch das TV- und Tabletprogramm ein anderes. An dem emotionalen Wiedersehen ändert das aber nichts.