1. News
  2. Panorama

Auf Schwimmtier: Zwei Jahre altes Kind treibt eine Stunde allein auf Chiemsee

Auf Schwimmtier : Zwei Jahre altes Kind treibt eine Stunde allein auf Chiemsee

Rund eine Stunde lang trieb ein Zweijähriger am Dienstagnachmittag auf dem Chiemsee. Von den Eltern des Kindes war zunächst weit und breit nichts zu sehen.

Eine 26-Jährige aus dem bayerischen Landkreis Mühldorf erwartet eine Strafanzeige wegen Verletzung der Fürsorgepflicht. Wie die Polizei Grassau berichtet, hatte die Frau nicht bemerkt, dass ihr zwei Jahre alter Sohn am Dienstag rund eine Stunde alleine auf einem Schwimmtier auf dem Chiemsee trieb und unerlässlich weinte.

Gegen 17.30 Uhr meldete ein Badegast des Strandbades Übersee den Beamten, dass das zu diesem Zeitpunkt schon von Badegästen geborgene Kleinkind rund 70 Meter vom Ufer entfernt auf dem Wasser trieb. Von den Eltern des Zweijährigen war zunächst weit und breit nichts zu sehen. Erst nach einer Lautsprecherdurchsage des Strandbadbetreibers und einer Suchaktion konnte schließlich die 26-jährige Mutter des Jungen ausfindig gemacht werden.

Bei der Frau, die laut Polizei vollkommen überfordert wirkte, befand sich noch ein weiterer, sechs Jahre alter Sohn. Die Alleinerziehende bedauerte den Vorfall, die Polizei verständigte das Jugendamt Traunstein.