Neuwahlen in Frankreich Macrons Vorgehen ist hochgefährlich für ganz Europa

Meinung · Nach der krachenden Niederlage seines Mitte-Lagers bei der Europawahl hat Frankreichs Präsident Emmanuel Macron das Parlament aufgelöst und Neuwahlen angesetzt. Der impulsive Präsident wird zum Brandstifter, der Feuer an das Haus Frankreich legt, kommentiert unsere Korrespondentin.

 Der französische Präsident Emmanuel Macron.

Der französische Präsident Emmanuel Macron.

Foto: dpa/Daniel Cole

Als Emmanuel Macron mit großer Geste die Staats- und Regierungschefs zum D-Day-Gedenken in der Normandie empfing, ahnte noch keiner, welches Chaos der Präsident wenige Tage später anrichten würde. Um 21 Uhr am Sonntagabend löste Macron völlig überraschend das Parlament auf und setzte Neuwahlen an. Seine Partei Renaissance hatte zuvor bei den Europawahlen eine krachende Niederlage erlitten und nur halb so viele Stimmen erhalten wie der rechtspopulistische Rassemblement National (RN).