Macht und Einfluss Wie stark ist Giorgia Meloni wirklich?

Analyse | Rom · Während andere Regierungschefs bei der Europawahl Rückschläge einstecken mussten, geht die italienische Ministerpräsidentin Giorgia Meloni gestärkt aus ihr hervor. Ihre Regierung könnte die Zukunft der EU prägen.

 Die italienische Ministerpräsidentin Giorgia Meloni.

Die italienische Ministerpräsidentin Giorgia Meloni.

Foto: dpa/Michael Kappeler

Italien ist ein politisches Labor. Hier erfanden die Ahnen Benito Mussolinis den Faschismus, den die deutschen Nationalsozialisten wenig später kopierten. In Italien koexistierten die Ideologien des Kalten Krieges, auf der einen Seite die vom Esten unterstützte Christdemokratie, daneben die aus Moskau finanzierte stärkste kommunistische Partei Europas. Den Linksterrorismus der Roten Brigaden ahmte die RAF in den 1970er Jahren nach. Jetzt ist es der Vormarsch der neuen Rechten an die Macht, der Giorgia Meloni in Italien bereits vor zwei Jahren gelang und auf den sich nun Länder wie Frankreich und Deutschland einstellen müssen. Ein Blick auf das Italien Melonis könnte also ein Blick auf das Europa der Zukunft sein.