Benachrichtigung per SMS Italien kürzt Hunderttausenden Bürgern die Sozialhilfe

Rom · Die Regierung von Giorgia Meloni streicht Hunderttausenden Familien das sogenannte Bürgergeld. Vor allem in Süditalien gibt es Proteste. Allein nach Neapel wurden 21.500 SMS mit der Nachricht verschickt.

Italiens Ministerpräsidentin Giorgia Meloni.

Italiens Ministerpräsidentin Giorgia Meloni.

Foto: dpa/Andrew Medichini

Die Regierung von Giuseppe Conte war gerade vier Monate im Amt, da machte Arbeitsminister und Vizepremier Luigi Di Maio mit einer sagenhaften Bemerkung von sich Reden: „Wir haben die Armut abgeschafft“, behauptete der damals 32 Jahre alte aufsteigende Stern in der italienischen Politik im September 2018. Die Regierung aus Fünf-Sterne-Bewegung und Lega hatte soeben ihr Dekret zum sogenannten Bürgergeld verabschiedet. Italien bekam erstmals eine echte Sozialhilfe. Die Fünf-Sterne-Bewegung präsentierte sie als Allheilmittel gegen soziale Ungerechtigkeit.