Kommentar zur Friedenskonferenz für die Ukraine Kein Frieden mit Putin

Meinung | Genf · Die Friedenskonferenz für die Ukraine hat keine großen Fortschritte gebracht – Impulse für Frieden sind nicht in Sicht. Die Welt muss sich auf einen langen Krieg einstellen, glaubt unser Autor.

 Der russische Präsident Wladimir Putin war nicht beim Gipfel zum Frieden in der Ukraine dabei.

Der russische Präsident Wladimir Putin war nicht beim Gipfel zum Frieden in der Ukraine dabei.

Foto: dpa/Mikhail Metzel

Die Ukraine, Europa und die Welt müssen sich für einen langen Krieg wappnen. Das Blutvergießen, das Leiden und die Zerstörungen in der Ukraine werden uns alle auf Dauer in Atem halten. Eine „Konferenz zum Frieden in der Ukraine“ brachte nämlich kaum Impulse, um den furchtbaren Feldzug des russischen Präsidenten Wladimir Putin in Osteuropa zu beenden.