Kommentar zu den Neuwahlen in Großbritannien Rishi Sunak setzt auf den Überraschungseffekt

Meinung | London · Der britische Premierminister Rishi Sunak hat Neuwahlen angekündigt. Das freut vor allem die oppositionelle Labour-Partei. Kann Sunak das Steuer für sich und seine Partei noch rumreißen? Das darf bezweifelt werden, meint unsere Autorin.

Der britische Premierminister Rishi Sunak steigt im Vorfeld einer Wahlkampfveranstaltung im Nordosten Schottlands aus einem Flugzeug.

Der britische Premierminister Rishi Sunak steigt im Vorfeld einer Wahlkampfveranstaltung im Nordosten Schottlands aus einem Flugzeug.

Foto: AP/Henry Nicholls

Mit seiner Ankündigung von Neuwahlen am 4. Juli pokert der Regierungschef hoch. In den Umfragen liegen die Tories seit Monaten konstant um die 20 Prozentpunkte hinter der oppositionellen Labour-Partei. Warum also hat der Premier vor diesem Hintergrund früher als ursprünglich gedacht Wahlen ausgerufen? Er setzt bei seiner Entscheidung auf den Überraschungseffekt. Denn bis zum Urnengang bleibt nicht mehr viel Zeit.