Der ostdeutsche Blick aufs Grundgesetz „Wir haben eine große Chance verpasst“

Interview | Bonn · Hätte das vereinte Deutschland eine ganz neue Verfassung gebraucht? Ja, findet der frühere DDR-Bürgerrechtler Wolfgang Templin, der am Zentralen Runden Tisch der Wendejahre mitgearbeitet hat. Der versuchte auch der DDR eine neue Verfassung zu geben: Die Volkskammer nahm sie nicht einmal zur Debatte an.

„Das Wappen des Staates ist die Darstellung des Mottos »Schwerter zu Pflugscharen«“, erklärte der Artikel 43 der projektierten neuen DDR-Verfassung.

„Das Wappen des Staates ist die Darstellung des Mottos »Schwerter zu Pflugscharen«“, erklärte der Artikel 43 der projektierten neuen DDR-Verfassung.

Foto: picture alliance / dpa/Maurizio Gambarini

Das ursprüngliche Grundgesetz sah implizit vor, nach einer eventuellen Wiedervereinigung durch eine neue Verfassung ersetzt zu werden. Nach der tatsächlichen Wiedervereinigung ist das unterblieben. Ein Fehler, findet der frühere DDR-Bürgerrechtler Wolfgang Templin.