Kommentar zu zwei Jahren Krieg in der Ukraine Das Dilemma von Olaf Scholz

Meinung | Berlin · Olaf Scholz großes Ziel bleibt, trotz aller Solidarität mit der Ukraine, Deutschland aus dem Krieg herauszuhalten. Das wird zwei Jahre nach dem russischen Angriff immer schwieriger. Das dritte Kriegsjahr könnte ihn zu Entscheidungen zwingen, meint unsere Autorin.

 Bundeskanzler Olaf Scholz nimmt an einer Pressekonferenz nach dem Treffen mit dem ukrainischen Präsidenten Selenskyj im Bundeskanzleramt teil.

Bundeskanzler Olaf Scholz nimmt an einer Pressekonferenz nach dem Treffen mit dem ukrainischen Präsidenten Selenskyj im Bundeskanzleramt teil.

Foto: dpa/Michael Kappeler

Der Kanzler und die Ukraine – es die Geschichte einer Annäherung. Zur Erinnerung: Am Morgen des 24. Februar 2022 greift Russland die Ukraine auf ihrem Staatsgebiet an. Olaf Scholz betont in einer ersten Erklärung den Bruch des Völkerrechts und erinnert mit Blick auf Osteuropa und das Baltikum an die Beistandspflicht der Nato.