1. News
  2. Politik
  3. Deutschland

Bonner Tage der Demokratie 2020: Diskutieren Sie mit Experten zur Zukunft unserer Demokratie

Bonner Tage der Demokratie 2020 : Diskutieren Sie mit Experten zur Zukunft unserer Demokratie

Die Corona-Krise stellt die gesamte Gesellschaft auf die Probe. Wie soll die Zukunft unserer Demokratie aussehen? Im Mai 2020 wollen die Bonner Tage der Demokratie darüber erneut Experten und Bürger auf Augenhöhe bringen. Die Anmeldung läuft.

Die Corona-Krise stellt die Gesellschaft und die Demokratie auf die Probe und viele Fragen stellen sich neu. Wie gestalten wir unsere Demokratie? Was haben wir in der Zeit der Kontaktbeschränkungen gelernt? Wie verändert sich das Verhältnis von Bürgern und Staat? Bleiben Klimaschutz und Nachhaltigkeit jetzt auf der Strecke? Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt der virtuellen Arena-Diskussion zwischen Bürgern und Experten im Rahmen der „Bonner Tage der Demokratie“ am Donnerstag, 7. Mai, von 19 bis 20.30 Uhr.

Dabei sind Luca Samlidis von Fridays for Future Bonn, die Politökonomin, Transformationsforscherin und Regierungsberaterin Maja Göpel, der Bonner Philosophieprofessor Markus Gabriel, IG-Metall-Vorstand Hans-Jürgen Urban und der Politikwissenschaftler Volker Kronenberg von der Universität Bonn. Moderation: Isabell Lisberg-Haag, Geschäftsführerin des Organisators Trio MedienService und GA-Chefredakteur Helge Matthiesen.

Mitveranstalter sind die Konrad-Adenauer-Stiftung, die Universität Bonn, die Bundeszentrale für politische Bildung und der General-Anzeiger. Nötig zur Teilnahme sind ein Smartphone, Tablet oder PC mit der App des Anbieters „Zoom“. Alternativ ist die Einwahl über Telefon möglich. Um Anmeldung bis zum 6. Mai wird gebeten.

Weitere Informationen gibt es unter www.demokratie-bonn.de.