Der neue deutsche Sonderweg Warum die Nachbarn Deutschland als Geisterfahrer sehen

Meinung · Energiewende, Schuldenbremse, Migration, politische Moral: Bei vielen Themen möchte Deutschland Vorreiter sein, am liebsten weltweit. Doch was hierzulande als Pioniergeist gefeiert wird, wirft bei den Nachbarn im Ausland eher Fragen auf. An einem Strang zieht man schon lange nicht mehr.

Führungsmacht im Wolken-und-Wind-Kuckucksheim:   Gut 20 Staaten riefen bei der jüngsten UN-Klimakonferenz zum Ausbau der Atomkraft auf;   anders sei Klimaneutralität bis 2050 nicht zu erreichen. Deutschland indes setzt lieber auf andere Methoden      GRAFIK: LIOBA RAMERSHOVEN-BILO

Führungsmacht im Wolken-und-Wind-Kuckucksheim: Gut 20 Staaten riefen bei der jüngsten UN-Klimakonferenz zum Ausbau der Atomkraft auf; anders sei Klimaneutralität bis 2050 nicht zu erreichen. Deutschland indes setzt lieber auf andere Methoden   GRAFIK: LIOBA RAMERSHOVEN-BILO

Foto: Lioba Ramershoven

Neulich bei einem deutsch-französischen Austausch von Kommunalpolitikern in den Tiefen der Auvergne. Kaum hat der Vertreter eines Kreises in Rheinland-Pfalz zu den finanziellen Verlockungen der Windkraft für die klammen kommunalen Haushalte referiert, da bricht das Plädoyer gegen die Rotoren auch schon aus der örtlichen Gemeindevertreterin heraus. Die Begeisterung über die Ideen aus Deutschland hält sich bei den Gastgebern, gelinde gesagt, in Grenzen.