Schwierigkeiten in der Schule Warum immer mehr Erstklässler sitzenbleiben

Düsseldorf/Köln · In Köln besuchen nach den Sommerferien 850 Kinder erneut die erste Klasse. Das ist ein deutlicher Anstieg im Vergleich zu den Vorjahren. Die regionalen Unterschiede in NRW sind groß. Wo die Ursache liegt.

Der Grundschulverband NRW sieht unter anderem Nachholbedarf bei Kindern, die weniger in der Kita waren.

Der Grundschulverband NRW sieht unter anderem Nachholbedarf bei Kindern, die weniger in der Kita waren.

Foto: picture alliance/dpa/Frank Hammerschmidt

In Köln werden nach den Sommerferien voraussichtlich 850 Grundschulkinder die erste Klasse wiederholen. Das ist ein erneuter deutlicher Anstieg im Vergleich zu Vorjahren: 2023 lag der Wert bei 640, im Sommer davor bei 484 Kindern. „Diese Entwicklung ist überaus herausfordernd“, sagte eine Sprecherin. Die Stadt muss nun überplanmäßig für 850 Schulplätze sorgen: „Allein diese Zahl entspricht mehr als 30 Schulklassen.“