Kommentar zu den Überflutungen Das Risiko anerkennen und Schlüsse ziehen

Meinung | Bonn/Region · In der Nacht zum Freitag kam es zu heftigen Unwettern in der Region. Dieses Mal haben die Warnungen gut funktioniert. Doch es müssen weitere Schlüsse gezogen werden, meint GA-Chefredakteur Helge Matthiesen.

In Rheinbach-Flerzheim ist in der Nacht vom 2. auf den 3. Mai die Swist stark angestiegen.

In Rheinbach-Flerzheim ist in der Nacht vom 2. auf den 3. Mai die Swist stark angestiegen.

Foto: Ulrich Felsmann

Dieses Mal haben die Warnungen an die Menschen, die Alarmierungen der Helfer und die Notfallpläne gegen das steigende Wasser funktioniert. Die Feuerwehren der Region mit ihren vielen freiwilligen Helfern, die Mitarbeiter von Polizei und Verwaltungen haben einen guten Job gemacht. Es blieb bei überschaubaren Schäden. Gut, dass es diese Menschen gibt und gut auch, dass Nachbarn, Freunde und Familien zusammenhalten und sich helfen.