1. News
  2. Politik
  3. Deutschland

Eklat mit türkischem Regierungskritiker: Journalist bei Erdogan-Pressekonferenz abgeführt

Eklat mit türkischem Regierungskritiker : Journalist bei Erdogan-Pressekonferenz abgeführt

Bei der gemeinsamen Pressekonferenz von Angela Merkel und Recep Tayyip Erdogan ist ein Journalist abgeführt worden. Dieser trug ein T-Shirt, das Freiheit für Journalisten in der Türkei forderte.

Bei der Pressekonferenz von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan ist es zu einem Eklat gekommen. Der Journalist Ertugrul Yigit, der ein T-Shirt mit der Aufschrift „Gazetecilere Özgürlük - Freiheit für Journalisten in der Türkei“ trug - wurde vor laufenden Kameras von Sicherheitsleuten abgeführt.

„Ich habe nichts getan“, rief der Mann, der eine Akkreditierung für die Pressekonferenz trug. Augenzeugen sagten, er habe vor dem Einsatz noch ruhig fotografiert. Erdogan lächelte zunächst nur. Der türkische Präsident ist zu einem Staatsbesuch in Berlin.

Regierungssprecher Steffen Seibert hat das Vorgehen der Ordner verteidigt. „Wir halten es bei Pressekonferenzen im Kanzleramt wie der Deutsche Bundestag: keine Demonstrationen oder Kundgebungen politischer Anliegen“, twitterte Seibert am Freitag. „Das gilt völlig unabhängig davon, ob es sich um ein berechtigtes Anliegen handelt oder nicht.“