Abwehrschlacht der Ölmagnaten Klimazwischenkonferenz im WCCB ist zu Ende

Bonn · Auf der Bonner Klimakonferenz ist der Graben zwischen Vorreitern im Klimaschutz und den Bremsern offen zutage getreten. Immerhin: Erzielt wurde nur ein Minimalkompromiss.

Umstrittene Figur: Sultan Ahmed Al Jaber in Bonn.

Umstrittene Figur: Sultan Ahmed Al Jaber in Bonn.

Foto: Benjamin Westhoff

Offenbar gab es viel zu besprechen in Bonn: Am Ende der zehntägigen Klimazwischenkonferenz im World Congress Center (WCCB), die am Donnerstag ihren Abschluss fand, hatten sich mit annähernd 8000 Delegierten und Beobachtern mehr Teilnehmer angemeldet als bei allen technischen Zwischenverhandlungen zuvor. Lange Schlangen und Wartezeiten an den Einlasskontrollen waren an den ersten Tagen die Folge.