Kommentar zu Kommunalwahlen in Thüringen Die AfD hat Vertrauen verloren

Meinung | Berlin · Auch wenn in den Kommunen eher Personen als Parteien gewählt werden: Der Skandal um Europakandidat Maximilian Krah wirkt sich augenscheinlich auch auf die Chancen der AfD in Thüringen aus. Die Gegner der AfD sollten sich aber nicht zu früh freuen, meint unsere Autorin.

 Schilder hängen am Eingang eines Wahllokals im thüringischen Gera.

Schilder hängen am Eingang eines Wahllokals im thüringischen Gera.

Foto: dpa/Heiko Rebsch

Am Tag nach den Kommunalwahlen in Thüringen ist klar: Der von vielen befürchtete Durchmarsch der AfD im Land von Rechtsaußenpolitiker Björn Höcke ist ausgeblieben. Die Partei hat zunächst keinen Sieg bei Landrats- und Oberbürgermeisterwahlen davongetragen. Das lässt den Schluss zu: Selbst in Thüringen, wo die AfD in diesem Jahr sogar darauf hofft, den Ministerpräsidenten stellen zu können, ist der Höhenflug vorbei.