1. News
  2. Politik
  3. Deutschland

1,23 Millionen Taten: Kriminalität in NRW auf niedrigstem Stand seit 20 Jahren

1,23 Millionen Taten : Kriminalität in NRW auf niedrigstem Stand seit 20 Jahren

Die erfassten Straftaten bei der Polizei sind im vergangenen Jahr auf den niedrigsten Stand seit 2000 gefallen. Gestiegen ist die Zahl der Sexualdelikte - laut Ministerium auch aufgrund von Gesetzesänderungen.

Insgesamt wurden noch rund 1,23 Millionen Taten registriert. Den Höchststand mit 1,53 Millionen Taten hatte die Polizei im Jahr 2005 erfasst.Das geht aus der Antwort des Innenministeriums auf eine Große Anfrage der SPD im Landtag hervor.

Auf 403 Seiten beantwortet das Ministerium einen mehr als 200 Fragen umfassenden Katalog zur Lage der Polizei und der inneren Sicherheit, den die SPD Ende Mai eingereicht hatte. Demnach lag die Zahl der Sexualdelikte - laut Ministerium aber auch durch Gesetzesänderungen - im Jahr 2019 auf dem Höchststand seit 2000. 15.174 Fälle wurden erfasst.

Zum Stichtag 31. Dezember 2019 galten dem Bericht des Ministeriums zufolge 1224 Menschen in NRW als vermisst. In der „Cold Cases“-Datenbank der ungelösten Tötungsdelikte, die neu überprüft werden, gab es im Oktober 360 Fälle. Weitere aus der Zeit vor 1990 sollen dazukommen.

(dpa)