Kommentar zu den Folgen der Cannabis-Legalisierung Lauterbachs Gesetz führt zu Chaos

Meinung · Das Gesetz zur Cannabis-Legalisierung schlägt weiterhin hohe Wellen. NRW sollte dem Beispiel Bayerns folgen und Cannabis auf Volksfesten und in Biergärten verbieten. Schlimm genug, dass Lauterbachs Politik den Schwarzmarkt beflügeln kann, meint unsere Autorin.

Eine Person mit einem Joint und einem Glas Bier.

Eine Person mit einem Joint und einem Glas Bier.

Foto: dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Wer wissen will, wie Karl Lauterbach arbeitet, muss sich nur seine Cannabis-Reform anschauen: Da peitscht der Bundesgesundheitsminister gegen den dringenden Rat von Ärzten, Richtern und Polizei die Legalisierung einer Droge durch und feiert das auch noch als Beitrag zum Jugendschutz. Doch das Chaos, das sein mit heißer Nadel gestricktes Gesetz anrichtet, sollen andere beseitigen.