Kommentar zur Fortbildungspflicht für Lehrkräfte Die Schullandschaft muss unbedingt besser werden

Meinung | Düsseldorf · Künftig müssen sich Lehrkräfte in NRW fachlich systematisch fit machen, ihre Schulleitungen sollen dafür sorgen. Für so vieles besser gewappnet zu sein, ist auch im elementaren Interesse der Lehrer, denn es vermindert Frust, meint unsere Autorin.

 Ein Lehrer unterrichtet in einem Klassenzimmer einer Realschule.

Ein Lehrer unterrichtet in einem Klassenzimmer einer Realschule.

Foto: dpa/Marijan Murat

Das bisherige System der Lehrkräftefortbildung in NRW ist ineffizient und ein Anachronismus, die Reform ist auf verschiedenen Ebenen gut. Dass Lehrerinnen und Lehrer es sich heute praktisch selbst aussuchen sollen, ob und wie sie sich weiterbilden, hat nichts mit Freiheit zu tun, es ist eine Vernachlässigung. Kein Unternehmen, das noch etwas aus sich machen will, würde es seinen Mitarbeitenden überlassen, ob sie sich auf neue fachliche Erkenntnisse, bessere Arbeitsmethoden oder andere wichtige Entwicklungen einstellen.