Reul über Cannabis-Legalisierung „Der Bundesrat hat verpasst, dieses wahnwitzige Vorhaben zu stoppen“

Berlin/Düsseldorf · Ab 1. April dürfen Erwachsene legal kiffen. Zu einer Verzögerung des Gesetzes durch den Bundesrat kam es nicht. NRW-Innenminister Reul nennt die Sache ein „wahnwitziges Vorhaben“, auch die Polizei ist unglücklich – zufrieden ist die Grüne Jugend.

NRW-Innenminister Reul zur Cannabis-Legalisierung
Foto: dpa/Christian Charisius

Ohne äußerliche Regung sagte Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) bei der Abstimmung im Bundesrat das Wort, mit dem auch Nordrhein-Westfalen den Weg für die Cannabis-Legalisierung frei machte: „Enthaltung“. Gemeinsam mit der Mehrheit der anderen Bundesländer sorgte NRW dafür, dass kein Vermittlungsausschuss einberufen wurde, der die Legalisierung des Rauschmittels zumindest verzögert hätte.