Pläne auch im Rhein-Sieg-Kreis Grundsteuer steigt in vielen NRW-Städten

Düsseldorf · Einer Umfrage der Deutschen Industrie- und Handelskammer nach steigt die Grundsteuer in jeder fünften NRW-Kommune mit mehr als 20.000 Einwohnern an. Im Rhein-Sieg-Kreis gibt es in mehreren Kommunen entsprechende Pläne. Eine Kommune hat Steuern gesenkt.

Doppelhäuser einer Neubausiedlung in Sankt Augustin.

Doppelhäuser einer Neubausiedlung in Sankt Augustin.

Foto: dpa/Henning Kaiser

Jede fünfte Stadt in NRW mit mehr als 20.000 Einwohnern hat in diesem Jahr die Grundsteuer B erhöht. Demgegenüber ist die Steuer auf den Grundbesitz nur in fünf Kommunen in dieser Größenordnung gefallen. Das ist ein Ergebnis einer Umfrage der Deutschen Industrie- und Handelskammer (DIHK), die bundesweit rund 700 Städte und Gemeinden mit mindestens 20.000 Einwohnern befragt hat. Bei der Gewerbesteuer ist das Bild ähnlich. Hier hat jede zehnte der befragten NRW-Kommunen den Hebesatz erhöht. Vier Städte/Gemeinden sind dagegen mit dem Satz runtergegangen.