Partei-Programme im Vergleich Hier gibt es den Wahl-O-Mat zur Europawahl 2024

Interaktiv | Bonn · Am 9. Juni wird das Europaparlament gewählt. Wer bei der Entscheidungssuche Hilfe braucht, findet sie womöglich beim Wahl-O-Mat. Dieser vergleicht die eigene Haltung mit dem Wahlprogramm der Parteien. Hier können Sie den Wahl-O-Mat ausprobieren.

 Der Wahlomat kann überraschende Ergebnisse aufzeigen.

Der Wahlomat kann überraschende Ergebnisse aufzeigen.

Foto: dpa/Bernd von Jutrczenka

Am 9. Juni 2024 wird bei der Europawahl die Zusammensetzung des Europaparlaments neu bestimmt. In 27 Ländern stehen 720 Abgeordnete zur Wahl. 65 Millionen Menschen sind allein in Deutschland wahlberechtigt. Unentschlossene Wählerinnen und Wähler können sich mit dem Wahl-O-Mat Entscheidungshilfe holen. Das Online-Angebot der Bundeszentrale für politische Bildung in Bonn (BpB) fragt anhand von 38 Thesen ab, welche Partei am ehesten zur eigenen politischen Überzeugung passt.

Um den Wahl-O-Mat auszuprobieren, klicken Sie bitte auf Start oder rufen Sie diesen Link auf.

So funktioniert der Wahl-O-Mat zur Europawahl

Die Thesen zur aktuellen politischen Diskussion können mit „stimme zu“, „stimme nicht zu“ oder „neutral“ beantwortet werden. Wer sich nicht sicher ist, kann auf „These überspringen“ klicken. Machen Sie einen Fehler oder ändern Sie Ihre Meinung, können Sie jederzeit zurückgehen und einzelne Antworten ändern. Sind alle Thesen beantwortet, können Sie einzelne Aussagen, die Ihnen besonders wichtig sind, ein zweites Mal markieren, indem Sie auf den Kreis links neben der These klicken. Dadurch wird die Antwort in der Berechnung doppelt gewichtet und das Ergebnis nach Angaben der BpB genauer.

Im Anschluss können Sie Ihre Standpunkte mit den Antworten der Parteien, die zur Europawahl zugelassen sind, vergleichen und in die Auswertung einfließen lassen. Wählen Sie dazu die Partei, die Ihnen am meisten zusagt, indem Sie das jeweilige Logo anklicken. Eine mehrfache Auswahl ist laut BpB auch möglich. Wer sich unsicher ist, was die jeweilige Partei auszeichnet, findet unter dem Parteilogo eine kurze Übersicht zu der Partei.

Wahl-o-Mat: Ergebnis soll nur Entscheidungshilfe sein

Das Ergebnis des Wahl-O-Mats basiert auf den eigenen Antworten und denen der Parteien und zeigt mithilfe eines Balkendiagramms das Ausmaß der Übereinstimmung. Die Navigationsleiste am oberen Rand der Wahl-O-Mat-Seite führt Sie mit einem Klick zu weiteren Seiten, auf denen Sie Ihr Ergebnis und die Begründungen der Parteien zu deren Antworten auf die Thesen nachvollziehen können. Was die Maschine ermittelt, sollte aber laut der BpB nicht allein Grundlage für die Wahlentscheidung sein - und schon gar nicht als Wahlempfehlung verstanden werden. Der Wahl-O-Mat sei nur eine Entscheidungshilfe.

Seit wann gibt es den Wahl-O-Mat?

Der Wahl-O-Mat werde in Deutschland seit 2002 im Internet angeboten und erfreue sich wachsender Beliebtheit. Bei der Premiere zur Bundestagswahl 2002 seien 3,6 Millionen Nutzungen verzeichnet worden, bei der Bundestagswahl im vergangenen Jahr waren es bereits 21,3 Millionen.

(ga/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Bonner AfD braucht mehr Gegenwind
Kommentar zur Wiederwahl von Gerald Christ Bonner AfD braucht mehr Gegenwind
Riskantes Experiment
Kommentar zum Wahlkampf der AfD Riskantes Experiment
Aus dem Ressort