Kommentar zum Wissen über den Klimawandel Experten für den Alltag

Meinung | Düsseldorf · In Deutschland sind ältere Menschen einer Umfrage zufolge besser über den Klimawandel informiert als jüngere. Insgesamt gebe es jedoch große Wissenslücken etwa zu Definition und Ursachen der Erderwärmung.

 Die Morgensonne scheint hinter qualmenden Schornsteinen eines Blockheizkraftwerks in Frankfurt, Brandenburg.

Die Morgensonne scheint hinter qualmenden Schornsteinen eines Blockheizkraftwerks in Frankfurt, Brandenburg.

Foto: dpa/Patrick Pleul

Die jüngste Umfrage der Europäischen Investitionsbank hat es erneut ans Tageslicht gebracht: Die Bürgerinnen und Bürger der EU-Staaten, gerade auch in Deutschland, verstehen nur unzureichend die Zusammenhänge beim Klimawandel. Über die Hälfte der deutschen Befragten weiß etwa nicht, dass ein Tempolimit zu weniger Kohlendioxid-Ausstoß führt. Nur 47 Prozent sind der Meinung, dass die Dämmung von Häusern gut für das Klima ist. Manche Klimaschützer mögen darin ein Versagen der Demokratie sehen. Gesundheitsminister Karl Lauterbach setzt gar bei Maßnahmen gegen die Erderwärmung auf Expertenwissen – notfalls am Parlament vorbei.