Bonner Wissenschaftler Frank Umbach über russische Spähattacken „Neue LNG-Terminals sind ins Visier geraten“

Interview | Bonn · Der Bonner Wissenschaftler Frank Umbach fordert angesichts von russischen Spähattacken und Cyberangriffen eine neue Sicherheitskultur. Gerade im Blick auf die kritische Infrastruktur ist Deutschland laut Umbach nicht ausreichend gesichert. Wo Deutschland verwundbar sein könnte.

Mögliches Angriffsziel von Spähangriffen: Der LNG-Terminal in Wilhelmshaven, der im Winter 2022/23 errichtet worden ist. Die englische Abkürzung LNG steht für „Liquified Natural Gas“ und bezeichnet flüssiges Erdgas.

Mögliches Angriffsziel von Spähangriffen: Der LNG-Terminal in Wilhelmshaven, der im Winter 2022/23 errichtet worden ist. Die englische Abkürzung LNG steht für „Liquified Natural Gas“ und bezeichnet flüssiges Erdgas.

Foto: dpa/Stefan Rampfel

Wie gefährdet ist die kritische Infrastruktur in Deutschland? Also etwa die Energie-, Strom- und Kommunikationsversorgung, der Bahnverkehr und wichtige Unternehmen. Das erklärt der Energie- und Russland-Experte Frank Umbach von der Bonner Uni.