1. News
  2. Politik

Der SPD-Kanzlerkandidaten-Check: Frank-Walter Steinmeier: Der Oppositionsführer

Der SPD-Kanzlerkandidaten-Check : Frank-Walter Steinmeier: Der Oppositionsführer

Als Fraktionschef ist Frank-Walter Steinmeier gefragt und beliebt. Als Fraktionschef kommt Steinmeier schon qua Amt die Rolle des Oppositionsführers im Bundestag zu.

23,0 Prozent. Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier griff 2009 im Moment der bittersten SPD-Niederlage dennoch nach dem Fraktionsvorsitz. Jetzt winkt ein zweiter Anlauf.

Als Kanzleramtschef zu rot-grünen Zeiten landeten auf Steinmeiers Schreibtisch Gesetzentwürfe aus allen Ressorts, auch zur Reform des Arbeitsmarktes. Als Kanzlerkandidat legte er einen Zehn-Punkte-Plan zur Zukunft Deutschlands vor. Auch in diesem Herbst will Steinmeier die SPD (und sich) bei einem Zukunftskongress der Bundestagsfraktion positionieren - "für künftige Regierungsverantwortung".

Der gebürtige Westfale mit Wahlkreis in Brandenburg gilt als verlässlich, beständig und unaufgeregt, wie gemacht für einen Kandidaten in (Euro-)Krisenzeiten. Er kann zwar keinen Marktplatz mit mehreren tausend Besuchern in Wallung reden, dafür ist er analysestark und gilt als menschlich, erst recht, seit er im Spätsommer 2010 eine Auszeit von der Politik genommen hat, um seiner schwer kranken Frau Elke Büdenbender eine Niere zu spenden. Steinmeier ist beliebt, erst recht in der Bundestagsfraktion, weil er - anders als Gabriel oder Steinbrück - nicht poltert und mit seiner zurückhaltenden, manche sagen bedächtigen Art niemanden vor den Kopf stößt. Moderation ist gerade in einer Volkspartei wie der SPD gefragt: eine Rolle, in der sich der promovierte Jurist gut wiederfindet.

Als Fraktionschef kommt Steinmeier schon qua Amt die Rolle des Oppositionsführers im Bundestag zu, auch wenn er sich bei großen Themen (Euro oder Afghanistan) das Recht der jeweils ersten Rede aus Reihen der Opposition mit SPD-Chef Gabriel teilt. Mittlerweile heißt es in der SPD sogar, die Wahlschlappe 2009 habe nichts mit der Person Steinmeier zu tun gehabt. Wichtig: Steinmeier genießt Sympathien bei zahlreichen SPD-Landesvorsitzenden, darunter auch Hannelore Kraft.

Steinmeier galt während der rot-grünen Regierungsjahre als Problemlöser im Kanzleramt, bekannt für seine geräuschlose Effizienz. Als Außenminister der großen Koalition vermittelte er im Kriegssommer 2006 zwischen Israel und der Hisbollah. Ab Ende 2007 Vizekanzler und Stellvertreter von Kanzlerin Angela Merkel.