Pistorius präsentiert Pläne Was die Bundeswehrreform für die Bonner Hardthöhe bedeutet

Analyse | Bonn. · Verteidigungsminister Pistorius hat den Neuzuschnitt der Bundeswehr präsentiert. Noch im April könnte zudem das Thema Wehrpflicht auf die politische Tagesordnung zurückkehren. Was bedeuten die Reformen für den Standort Bonn?

Eine Formation der Bundeswehr marschiert auf dem Appellplatz, dem „Münchner Platz“ auf der Hardthöhe auf.

Eine Formation der Bundeswehr marschiert auf dem Appellplatz, dem „Münchner Platz“ auf der Hardthöhe auf.

Foto: Benjamin Westhoff

Ein zentrales Führungskommando, vier Teilstreitkräfte und ein Unterstützungsbereich – dies sind fortan die tragenden Säulen der Bundeswehr. Am Donnerstag präsentierte Bundesverteidigungsminister Boris Pistorius (SPD) gemeinsam mit Generalinspekteur Carsten Breuer und Staatssekretär Nils Hilmer in Berlin die Elemente der Reform, an der eine Projektgruppe seit dem Herbst gearbeitet hatte.