Video

Wahlomat zur Europawahl 2024: Das sollten Sie wissen

720 Abgeordnete, 27 Länder und ca. 65 Millionen Wahlberechtigte allein in Deutschland. Am 9. Juni 2024 findet die Europawahl statt. Für diejenigen, die unsicher sind, welche Partei sie wählen sollen, kann der Wahlomat, ein bewährtes Online-Instrument, eine Hilfe sein.

Wann startet der Wahl-O-Mat zur Europawahl?

Der Wahl-O-Mat zur Wahl des Europäischen Parlaments ist ab dem 7. Mai gegen Mittag unter wahl-o-mat.de verfügbar.

Wie funktioniert der Wahlomat für die Europawahl 2024?

38 Thesen stehen den Wählern zur Verfügung, um die eigene Wahl-Position herauszufinden. Die Nutzer können den Thesen zustimmen, sie überspringen oder sich als neutral positionieren.

Man kann Fragen gewichten und thematische Schwerpunkte setzen. Der Nutzer kann auch auswählen, welche Parteien berücksichtigt oder ausgeschlossen werden sollen. Danach wird in einem Balkendiagramm gezeigt, welche Partei am besten zu Standpunkten des Nutzers passt. Der Wahlomat ist keine Wahlempfehlung, sondern eine Wahlhilfe.

Wer hat die Fragen für den Europawahl-Wahlomat ausgewählt?

Das Besondere am Wahlomat ist, wie die Thesen entstehen. Eine Redaktion aus Jungwählern, Experten aus verschiedenen Bereichen und der Bundeszentrale für politische Bildung entwickelt sie. Die Parteien haben keinen Einfluss auf die Themenauswahl. Nach der Auswertung der Wahlprogramme werden die Positionen zu den Thesen bei allen Parteien abgefragt. Die Parteien können auch kurze Erläuterungen abgeben, die der Nutzer bei der Auswertung sehen kann.

Meistgesehen
Videos aus dem Ressort